Rückmeldungen

Im folgenden möchte ich wiedergeben, was die von mir Fotografierten über die Zusammenarbeit mit mir denken.
Ich versuche dabei mehr und mehr darum zu bitten, mir in drei prägnanten Adjektiven Rückmeldungen zu geben. Das gibt knapp und aussagekräftig eine Meinung wieder. Und es bedeutet, sich klar darüber zu werden, was die Fotosession ausgelöst hat.
Danke für die vielen bereichernden Fotosessions!


 

„Rücksichtsvoll, besonders, unvergesslich.“
„Es macht mir wirklich immer sehr sehr viel Spaß, weil die Sessions so kreativ und unterschiedlich sind, ich viel ausprobieren kann und du sehr rücksichtsvoll mit mir als absoluten Anfänger umgehst!“

Carla G.

***

„Tiefgründig, künstlerisch, essentiell“
„Interessant, persönlich, ehrlich.“

Niki D.

***

„Lehrreich, kurzweilig, besonders.“

Ronja G.

***

„Die Zusammenarbeit mit dir hat mir sehr viel Spaß gemacht, vorallem weil ich das Gefühl habe, dass ich viel für mich dazu lernen konnte. Zudem war es eine ganz neue, sehr erfrischende Shootingerfahrung.“

„Unkonventionell, inspirierend, prägend.“

Sophie O.

***

„Etwas ganz Besonderes. Außergewöhnlich. Nicht vergleichbar mit anderen Shootings. Kunst.“

Falke777

***

„Die Fotosession mit Dir fand ich super! So ruhig, so entspannt und ohne jeglichen Zeitdruck! – Ich habe mich rundrum wohlgefühlt und es hat mir wirklich Spaß gemacht! – Vielen herzlichen Dank!“

Astrid P.

* * *

„Intim, berührend, eindringlich …“

Leoni B.

* * *

„Es war alles ein bisschen traumhaft. Alle 5 Shootings mit dem gleichen Ablauf: Jeweils etwa 4-5 Stunden Shooting, davor das Schminken, was Stephan selber gemacht hat. Mit viel Gefühl und penibler Aufmerksamkeit bereitete er sowohl den hauchdünnen als auch den stärkeren Schmink vor, je nachdem, welche Wirkung er auf den Fotos erreichen wollte. Sein Ziel war aber nie, die Wahrheit zu verfälschen, sondern immer nur die sehr hohe Qualität der Fotos schon beim Entstehen zu gewährleisten.

Nach dem Schminken haben wir angefangen – zu reden. Über alles, was einem einfallen kann. Das diente dazu, dass ich die Kamera vergessend nicht mehr posen wollte, sondern die Situation einfach natürlich wahrnehmen durfte. Die Sitzungen wurden Woche für Woche lockerer, und Stephan gab mir die Chance mich in verschiedensten Outfits, Körperhaltungen, Gefühlswelten auszuprobieren. … Das gab mir die Freiheit mich ganz frei zu fühlen, nicht mehr wie bei einem Fotoshooting, sondern eher wie bei einer freundschaftlichen Unterhaltung.“

„tief, sensitiv, mit Seele erfüllt.“

Petronella I.